Der Zuckerbaum Verein

Wir stellen uns vor

Karin Wiserner (Vorstandsvorsitzende)

Mit 15 Jahren habe ich die Gärten meiner Eltern und Großeltern in Siebenbürgen/Rumänien verlassen. Die Erlebnisse und Erinnerungen daran wie kostbare Schätze gehütet. Es folgten Berliner Großstadtjahre mit zahlreichen Metamorphosen, Sehnsuchtsreisen in die ganze Welt und Begebenheiten, die den Blick vom großen Ganzen wieder auf das kleine Wesentliche richteten. Und so fanden wir uns dann wieder, der Garten und ich und mit ihm kamen die Kinder. Ich bin dankbar über die Möglichkeit, einen Ort für Freude und Trauer, für Lachen und Weinen und für ein Miteinander von Kleinen und Großen zu schaffen. Zusammen mit meinem Mann lebe ich in Berlin und Glindow, habe eine erwachsene Tochter und arbeite in eigener Firma www.wiserner-immobilien.com.

Hanne Schäfer (1. Stellvertretende Vorsitzende)

Hanne Schäfer heiße ich, im Jahre 1975 in Tirol wurde ich geboren und einen leidenschaftlichen Teil meines Lebens widme ich der entwicklungs-psychologisch und systemisch orientierten Musiktherapie.

Nachdem ich ursprünglich Konzertfach Violine studiert habe, damit prägende Jahre auf Bühnen unterwegs war, habe ich an der Universität der Künste Berlin einen Masterstudiengang im Fach Musiktherapie abgeschlossen und mich mit der rechtlichen Grundlage des Heilpraktikers für den Bereich Psychotherapie auf eigene Füße gestellt (www.diemusiktherapie.de).

So arbeite ich heute mit Kindern, Jugendlichen und deren Bezugspersonen in privater Praxis in Stahnsdorf.

Christa Höing-Wittpahl (2. Stellvertretende Vorsitzende)

Mein Name ist Christa Höing-Wittpahl – Diplom Sozialarbeiterin. Hintergrund meiner Dienste sind familiäre Erlebnisse, professionalisiert durch mein Studium. Jetzt möchte ich die Erfahrungen und Kenntnisse zugunsten des Vereins einsetzen.

Bianca Sommerfeld (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Sponsoring)

Ich heiße Bianca Sommerfeld und lebe mit meinen drei Kindern in Berlin-Wannsee. Als Journalistin (www.mama-sosse.de) und PR-Beraterin (www.profi-kommunikation.de) bin ich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Vereins zuständig.

Meine Motivation für mein Engagement bei Zuckerbaum e.V.? Ganz einfach: Ich bin zutiefst dankbar für meine drei gesunden Kinder. Andere Familien haben es sehr viel schwerer. Daher stelle ich mein Know-how und meine Zeit sehr gerne zur Verfügung, um den Familien mit schwer erkrankten Kindern angenehme Stunden, ein unbeschwertes Lachen und Zuversicht zu schenken.

Unterstützen Sie unseren Verein